QuadJet™ SD

Zweidimensionale Gas-Chromatographie

Der QuadJet™ SD von LECO ist die ideale Lösung für Proben, die in Ihrem Labor ankommen. Durch die Kombination der Empfindlichkeit des Flammenionisationsdetektor (Flame Ionization Detector, FID) mit der erhöhten chromatografischen Auflösung der umfassenden zweidimensionalen Gaschromatografie (GC×GC) liefert der QuadJet SD eine bessere Messung der tatsächlichen Komponenten Ihrer Probe als eine direkte GC-Analyse. Kein anderes auf dem Markt erhältliches System kann die gleiche Rausch- und Fehlerreduzierung liefern wie der QuadJet SD.

QuadJet SD

Features

  • Verbesserte Trennfähigkeit für komplexe Probenanalysen.

  • Easy-to-use ChromaTOF Software bietet Datenerfassung, -auswertung und Berichtsfunktionen in einem einzigen Paket.

  • Classification software vereinfacht die Identifizierung von Komponenten.

  • Mit dem verfügbaren kryogenfreien Modulator erübrigt sich die Verwendung von LN2 Dewars.

Funktionsprinzip

Bei der Durchführung von GC-FID-Analysen quantifizieren die meisten Labore die Verbindungen anhand der Fläche des FID-Signals. Proben aus dem Alltag sind selten sauber und einfach. Zum Beispiel kann eine Dieselprobe Tausende von verschiedenen Verbindungen in einer einzigen Injektion enthalten. Je mehr Verbindungen in einer Probe vorhanden sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Koelution. Diese Koelution erhöht das FID-Signal und führt so zu einem hohen Fehler bei der Messung. Da der GC×GC zwei separate chromatographische Trennungen in einem Experiment durchführt, bleibt die Genauigkeit der FID-Messung erhalten.

Aufgrund des orthogonalen Charakters des Separationsmechanismus im GCxGC können koeluierende Verbindungen leicht in einem einzigen Durchlauf getrennt werden. Echte GC×GC-Geräte, wie der LECO QuadJet SD, verbessern die einfache Analyse derselben Probe durch zwei verschiedene Säulen, indem sie eine Modulationsvorrichtung integrieren. Peaks, die von der Primärsäule eluieren, werden vor der Freigabe auf die zweite Säule quantitativ in kleinere Abschnitte unterteilt. Diese Unterteilung kann, zusammen mit der Kryo-Fokussierung des Modulators, Peak-Breiten von nur zu 50 ms in der zweiten Säule liefern.

Es gibt keinen leistungsfähigeren Modulator für GC×GC als die thermische Modulation. Nicht einmal andere thermische Modulatoren können mit der Robustheit, Zuverlässigkeit und Leistung des GC×GC-Modulators von LECO mithalten. Beim QuadJet SD von LECO erfolgt die Modulation über einen zweistufigen, vierstrahligen Thermomodulator, der zwischen den beiden Säulen positioniert ist. Der thermische Modulator von LECO ermöglicht die Kryo-Fokussierung für eine Säule innerhalb des GC×GC-Systems, was die Peak-Bestimmung und Trennung koeluierender Verbindungen durch eine Erhöhung des Signal-Rausch-Verhältnisses um eine Größenordnung verbessert.

Der verbrauchsmaterialfreie Modulator von LECO (der keinen Flüssigstickstoff verwendet) ist eine verfügbare Option, die Zeit und Geld spart, ohne die Leistung der Modulation von mäßig flüchtigen Verbindungen zu beeinträchtigen.

Der QuadJet SD von LECO wurde entwickelt, um Ihnen mehr Kontrolle bei der Produktivität im Labor zu geben. Die einfache Bedienung und der branchenweit beste Ofen für die Sekundärsäule ermöglichen verbesserte Analyseergebnisse. Wenn Sie den Schritt zur nächsten Dimension der Gaschromatografie machen, stellen Sie sicher, dass Sie eine Lösung wählen, die Sie sehen lässt, was Sie bisher übersehen haben.

Details

Modelle

  • QuadJet™ SD mit LN2 gekühltem Thermal Modulator
  • QuadJet™ SD mit verbrauchsmittelfreiem Modulator

Optionen

  • Optionale Eingänge verfügbar (einschließlich S/SL, PTV und MMI)

Produkt Literatur

QuadJet™ SD Broschüre

PEGASUS® BT

Der Pegasus BT ermöglicht es Ihnen, alle benötigten Daten aus einem einzigen Probenlauf zu erhalten, gleichzeitig werden mehr Daten erfasst…

WEITERE INFOS
PEGASUS® BT 4D

Der Pegasus BT 4D bietet eine verbesserte Empfindlichkeit in Kopplung mit einer hohen Leistung…

 

WEITERE INFOS
PEGASUS® GC-HRT+

Mit noch mehr Sensibilität als je zuvor ist der Pegasus GC-HRT+ das perfekte Werkzeug, um den Herausforderungen gerecht zu werden…

 

WEITERE INFOS
PEGASUS® GC-HRT+ 4D

Der Pegasus GC-HRT+ 4D kombiniert die leistungsfähigsten GC×GC- und TOFMS-Tools auf dem Markt…

 

WEITERE INFOS

TESTIMONIALS

Das sagen unsere Anwender:

Helmholtz Zentrum München (HMGU) Abteilung “Comprehensive Molecular Analytics“, Deutschland

Die Kombination der extrem hohen chromatografischen Trennung mit der hohen Massenauflösung ist wohl nach wie vor einzigartig für ein kommerziell erhältliches Analyse-System.“

Prof. Ralf Zimmermann

Universität von Neapel, Italien

“Das Pegasus BT ist die perfekte Wahl, um bekannte Metabolite in niedrigsten Konzentrationen in unseren Proben zu bestimmen und zusätzliche Substanzen darin zu identifizieren. Darüber hinaus können wir in komplexen Probenmatrices wie z.B. Leber, Fettzellen und Lebensmitteln, Target Komponenten quantifizieren. Der überraschendste Vorteil des BT-Systems ist die Robustheit der Ionen- quelle! Wir arbeiten häufig mit komplexen Matrices, haben aber während den Analyseläufen noch nie einen Abfall der Empfindlichkeiten beobachtet. Das reduziert Zeit und Kosten unserer Analytik!”

Prof. Antonio Randazzon

Czech Academy of Science, Tschechische Republik

„Im Vergleich zu einem GC mit nur einer Säule, ermöglicht uns das PEGASUS® 4D eine unglaubliche Menge von Analyten zu separieren. Tausende aufgetrennte Peaks in einem Messlauf sind keine Seltenheit. Und selbst bei nicht vollständig voneinander getrennten Peaks greift der Algorithmus zur spektralen Dekonvolution in der ChromaTOF® Software. Diese exzellente Trennleistung hat mir geholfen neue Typen von PCB Metaboliten in Pflanzenmaterial zu identifizieren.“

Ing. Jan Rezek, Ph. D.

Università degli Studi del Piemonte Orientale, Italien

„Mit dem Pegasus BT 4D ist die Durchführung ungezielter Analysen heute sehr einfach. Dank der hohen Empfindlichkeit des Geräts sind wir in der Lage, jede Art von Probe durchzuführen und zu analysieren! Eine Kombination aus sehr guter Empfindlichkeit, gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und hoher Flexibilität machen das Pegasus BT 4D-System perfekt für die Analyse jeder Probe.“

Dott. Marcello Manfredi

SGS Institut Fresenius GmbH Berlin, Deutschland

„Wir bei der SGS-Arbeitsgruppe für MOSH/MOAH Analytik setzen die GC × GC-TOFMS von LECO ein, um komplexe Fraktionen von MOSH/MOAH Verunreinigungen in Lebensmitteln zu separieren und zu bestimmen. Wenn Sie spezielle Spektren der Kontaminanten von anderen Substanzen wie z. B. Karotinoiden unterscheiden wollen, benötigen Sie ein höchstes Maß an chromatografischer Auflösung in Kombination mit einem schnell scannenden Massenspektrometer. Das alles bietet uns das LECO TOF. Momentan arbeiten wir mit LECO und einer weiteren Firma an einem neuen Projekt, um die MOSH/MOAH Fraktionen zu quantifizieren. Die Komplexität des Messplatzes mit allem Zubehör ist hoch, aber durch die Unterstützung des
LECO Teams erreichen wir unsere Ziele.”

Silvia Aguiló Losa

ALS Enviromental, UK

„Ich glaube diese Technologie und Methodik wird die Wasseranalytik grundsätzlich verändern und große Vorteile für Labore und natürlich auch für deren Kunden mit sich bringen.“

John Quick, Principal Scientist

LECO INSTRUMENTS UK LTD.
Unit 7, Rhino Court, Station View
Bramhall More Lane, Hazel Grove
Stockport SK7 5ER
ENGLAND

Phone: +44 161 487 5900
Email: general_uk@leco.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Kontakt zu LECO

Zum LECO Newsletter anmelden
Anmelden